AVS4You.comUnterstützungRegelnÜber uns
    ENG English    FRA Français    DEU Deutsch
Beiträge: 9
Registriert seit: 18.05.2012
10.11.13 13:04:46
Guten Tag,

ich stehe vor folgendem Problem:

Ich arbeite an einem 120 Minuten langen Projekt (Konzertmitschnitt). Die Videospur ist vorhanden, eine gemasterte Audiospur ist eingefügt.

Jetzt habe ich noch einen weiteren Videoclip (mp4 - h264) mit einer Länge von 5 Minuten. Aus diesem Clip brauche ich nur einen Ausschnitt von 30 Sekunden, welchen ich an bestimmter Stelle per Videoüberlagerung einbinden möchte (in diesem Fall Wellenbewegungen für einen transparenten Hintergrund).

Versuch a:

Den 5 Minuten langen Clip komplett in die Videoüberlagerungsspur des Hauptprojektes gelegt. Wenn ich hier aber schneide, wird das Hauptvideo mit geschnitten. Also untauglich.

Versuch b:

Den AVS Video Editor in einer weiteren Instanz geöffnet, den 5 Minuten langen Clip auf die benötigten 30 Sekunden zurechtgeschnitten. Beim Speicherversuch will der AVS Video-Editor wieder ein *.vep anlegen. Nur, ein *.vep kann ich aber im eigentlichen Projekt nicht als Clip in die Videoüberlagerungsspur einfügen, da ein *.vep bekanntlich kein Videoformat ist, sondern nur eine Steuerungsdatei. Also untauglich.

Versuch c:

Das gleiche wurde versucht mit dem AVS Video Remaker. Also den 5 Minuten langen Clip auf die benötigten 30 Sekunden gekürzt und hier lässt der AVS Video Remaker in der Option 'Datei' -->> 'Projekt speichern als...' den Dateityp 'alle Dateien' zu. Es wird auch eine Speicherung vorgenommen mit in diesem Falle der Endung *.mp4
Wenn ich im AVS Video Editor diesen Clip dann zur Einfügung auswählen will, bekomme ich eine Formatfehlermeldung. Beim Betrachten der mittels AVS Video Remaker gespeicherten Datei mit einem Dateibetrachter stelle ich fest, daß diese Datei auch nur wenige KB groß ist. Also auch untauglich.

-----

Frage: Mit welchem Ihrer Programme kann ich den 5 Minuten langen Clip (mp4 - h264) beschneiden und den verbleibenden Rest dann wieder im gleichen Format speichern. Soll heißen, es sollte dann eine gekürzte mp4 - h264 Datei zur Verfügung stehen, welche ich in die Videoüberlagerungsspur meines Projektes einfügen kann.

-----

Damit ich überhaupt weiterarbeiten kann, habe ich das Problem derzeit mit dem Programm 'free virtuel dub' gelöst.
Damit konnte ich den Beschnitt framegenau vornehmen und die verbleibenden 30 Sekunden hat er mir dann wieder als Ausgabedatei weggespeichert, wobei das Eingabeformat erhalten blieb. Die resultierende Datei konnte dann problemlos im Hauptprojekt in die Videoüberlagerungsspur eingefügt werden.

Ich bitte hier mal um sachdienliche Hinweise.
Dankbar wäre ich auch für Hinweise anderer Nutzer, die vielleicht mal ein ähnliches Problem hatten.

Vielen Dank.
Beiträge: 9
Registriert seit: 18.05.2012
10.11.13 13:56:07
To: Peter Wilhelm


Hallo,

ich gebe Entwarnung, bin inzwischen selbst dahinter gekommen.

Das verwendete Programm AVS Video Remaker war schon richtig.
Allerdings muß nach dem Schnitt der Button 'Bearbeiten' benutzt werden und nicht 'Datei' -->> 'Projekt speichern als...'

Wieder was gelernt... 8-)
Beiträge: 142
Registriert seit: 15.10.2013
22.11.13 07:18:13
To: Peter Wilhelm


Sehr geehrter Peter,

Wir sund froh, daß das Problem gelöst wurde. Mehr Information über die Speicherung der Dateien als Projekte und als Videos finden Sie bitte hier.

Falls Sie einige weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte wieder.

Mit freundlichen Grüßen.
Online:
Registrierte Benutzer:  0  
Gäste:  7