AVS4You.comUnterstützungRegelnÜber uns
    ENG English    FRA Français    DEU Deutsch
Beiträge: 4
Registriert seit: 16.12.2013
11.02.14 10:33:34
Hallo, AVS-Fachleute und andere Forenmitglieder,

Ich habe bereits einige von BDs stammende Files, also solche mit einer Framerate von 23,9 oder 24Hz, in eine DVD umgewandelt. Leider ruckelt diese, abgespielt im DVD-Player, einmal/Sek., da der AVS v.c. lediglich einen Frame verdoppelt, um von 24Hz auf 25Hz zu kommen. Dies ist natürlich eine ebenso simple wie ärgerliche Methode.
Gibt es im Programm eine Möglichkeit, die Wandlung durch einfaches Speed-Up (um ca. 4% schnelleres Abspielen) zu ermöglichen - die dabei anfallende Tonerhöhung ist immer noch besser als das Ruckeln?
Eventuell würde ich auch erst nur die Framerate so umwandeln und erst anschließend das ganze in eine DVD (da dabei ja nichts mehr einstellbar ist).
Oder kennt jemand ein solches Programm, das mit Speed-Up diese Frameratenwandlung kann?
Ich habe es mit ReClock versucht - das Programm kann das tatsächlich, sogar mit anschließender Tonhöhenkorrektur durch "Time-Strech", aber leider nur für das Abspielen auf dem PC, die Datei selbst läßt sich nicht wandeln.

Gruß
Dieter
Beiträge: 142
Registriert seit: 15.10.2013
12.02.14 13:01:09
To: d.benn@t-online.de


Hallo Dieter,

Um dieses Problem zu vermeiden, versuchen Sie bitte die folgende:

1) Wählen Sie bitte den anderen Preset für DVD in der Dropdown-Liste "Profil", z.B., "DVD NTSC High Quality (HQ 60/108 min. at DVD/ DL DVD Disc), die Bildrate ist 29,97 fps;
2) Konvertieren Sie zuerst Ihre Eingabedatei in einigen anderen Format (nicht DVD), vor der Konvertierung erhalten Sie die originelle Bildrate und spielen Sie die Ausgabedatei auf Ihrem Computer. Wenn alles geschrieben wird, wie Sie benötigen, konvertieren Sie die Dateien in DVD.

Bitte zögern Sie nicht Fragen zu stellen und Anforderungen einzureichen
zu unserer Online Unterstützungssystem, um schnelle Hilfe zu bekommen: http://support.avs4you.com/Support.aspx

Mit freundlichen Grüssen.
Beiträge: 4
Registriert seit: 16.12.2013
15.02.14 09:53:08
To: Claire

Hallo, Claire, Danke erstmal für die Antwort.

Verfahren 1) löst das Problem leider nicht: Erstens ist die Vertikalauflösung mit 480 Zeilen noch schlechter als PAL (da NTSC), zweitens ruckeln die Filme nach wie vor, nur schneller (ca. 2x/Sek.) durch die Wandlung 24Hz -> 30Hz.

2) Der 2. Vorschlag ist gut gemeint, aber schlecht erklärt und ohne Details und Lösungswege. Offenbar ist dieses grundsätzliche Problem mit AVS-Bordmitteln leider nicht lösbar - ich hatte es schon befürchtet. Da der AVS v.c. aber "In DVD" zur Verfügung stellt, sollte eine rückenfreie Wandlung wirklich möglich sein, auch mit 24p-Material, z.B. durch das beschriebene eigentlich einfache "Speed-Up"-Verfahren, das ja auch die Film/DVD-Industrie verwendet.
Die Wandlung von 24p-Filmen in 25p kann ja sogar der kostenlose tsMuxer mittels rückenfreiem Speed-Up (allerdings ohne HD->SD-Wandlung), leider laufen Bild und Ton dabei auseinander, da der Ton NICHT angepasst wird (schwerer Bug).

Ich habe es nach vielen Versuchen aber hinbekommen:
a) Der 24p-HD-File lässt sich mittels des kostenlosen Programms "eac3to" mit "Speed-Up" in einen 25Hz-File wandeln, und zwar Bild und Ton (zugleich); die Einstellungen dort sind zwar etwas unübersichtlich, wenn's jemand braucht kann ich das aber mal genauer beschreiben.
b) Diesen 25Hz-File (noch immer HD) kann der AVC v.c. nun problemlos "In DVD" wandeln und bei Bedarf auch brennen (ich verwende lieber den Nero). Leider geht das nach wie vor nur mit 2-Kanal-Ton - eine echte Schwäche des AVC-Converters.
Mit Tricks (Original mit tsMuxer demuxen, später die Mehrkanal-Tonspur zum SD-File wieder zu-muxen) läßt sich aber auch die Mehrkanal-Tonspur erhalten.

Diese Ruckelproblem sollte eigentlich im AVS v.c. durch Speed-Up und Tonhöhenkorrektur (Time Strich) gelöst werden

Beste Grüße
Dieter
Beiträge: 142
Registriert seit: 15.10.2013
20.02.14 07:21:22
To: d.benn@t-online.de


Hallo Dieter,

Vielen Dank für alle Information.

Wir wollen Sie informieren, dass Ihre Anfrage in unserer Unterstützungssystem beantwortet wurde.

Bitte zögern Sie nicht zu unserer Online Unterstützungssystem anzumelden, um schnelle Hilfe zu bekommen: http://support.avs4you.com/Support.aspx

Mit freundlichen Grüssen.
Beiträge: 4
Registriert seit: 16.12.2013
10.04.14 13:14:40
To: Claire


Hallo, Claire,

Sorry, aber meine Anfrage hier wurde nicht in dem unterstehenden Link beantwortet. Es ging dort nur um das Teilproblem, dass sich viele Videoformate, z.B. ts/m2ts (was ja gerade von vielen Sat-Receivern geliefert wird), nicht umwandeln läßt, ohne dass man die Mehrkanal-Tonspuren verliert.
Auch dies ist leider nach wie vor nicht möglich mit dem AVS v.c., was ich nicht verstehe, da man aus solchen Files gerade mit dem AVS v.c. einfach DVDs, AVCHDs oder gar BDs erstellen kann, wobei solche Player natürlich Mehrkanal-Ton verstehen und abspielen, also selbstverständlich zum Mehrkanalton, auch aus ts/m2ts-Dateien, kompatibel sind.

Hier ging es aber um etwas ganz anderes, nämlich der ruckelfreien Wandlung von Filmen mit 23,9Hz bzw. 24Hz, wie sie etwa von BDs stammen, in ein sauber laufendes 25Hz-PAL-Format, um dies etwa auf eine DVD zu brennen. Dies ist durchaus möglich mit anderen Programmen wie geschildert, aber leider umständlich.
Der AVS Video Converter sollte das eigentlich problemlos selbst können - und darum ging es mir.

Übrigens: Das untenstehende "rückenfrei" soll natürlich "ruckelfrei" heißen, wurde leider durch die Autokorrektur vermasselt.

Gruß
Dieter
Beiträge: 142
Registriert seit: 15.10.2013
17.04.14 11:55:28
To: d.benn@t-online.de


Hallo Deieter,

Vielen Dank für die Kontaktaufnahme.

Leider kann dieses Problem nur durch die bereits beschriebenen Methoden gelöst werden.

Falls Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns wieder.

Mit freundlichen Grüssen.
Online:
Registrierte Benutzer:  0  
Gäste:  97