AVS4You.comUnterstützungRegelnÜber uns
    ENG English    FRA Français    DEU Deutsch
Erfahrener Benutzer
Beiträge: 10
Registriert seit: 08.03.2011
26.10.13 13:41:05
Hallo. Ich verwende seit einiger Zeit AVS-Video Editor. Das Programm bietet recht viel, dennoch finde ich, kann es durchaus noch verbessert werden.

a) Einstellung Zoom Zeitstrahl.
Beim Arbeiten im 'Zeitstrahlmodus' steht man immer wieder vor dem Problem, die Darstellung des Strahls der Aufgabe anzupassen. Dazu hat es einen Schieberegler, der das bewerkstelligt. Dieser ist im Bereich wo der Strahl sehr auseinandergezogen ist, aber recht unpraktisch und schlecht regelbar. Der Wunsch wäre eine numerische Eingabe des Wertes oder ein mehr gestreckter Schieberegler, der besser bedienbar wäre. Auch eine Funktionstaste für die Verstellung wäre eine gute Idee.

b) Vertikaler Raster über alle Teilbereiche.
Beim Zusammenspiel zwischen Bild und Ton ist es möglich, den Reiter an eine bestimmte Stelle zu setzen, dabei gibt es eine Verbindungslinie über die verschiedenen Bereiche (Bild, Ton, usw). Der Wunsch wäre, denn die Zeitscala nicht nur oberhalb der Bildleiste, sondern über alle Bereiche reichen würde, die Handhabung wäre dann viel effizienter.

c) Höhe der Editierbereiche anpassbar erstellen
Die Teilbereiche, besonders für Bild und Ton sind oft schwer zu bedienen, sind sie doch nicht sehr hoch. Mein Wunsch wäre, dass man diese in der Höhe einstellen kann, möglichst mit numerischer Eingabe. In den wenigsten Fällen benötigt man aktiv alle Bereiche gleichzeitig. Dadurch wäre der Bedienungsbereich mit der Maus viel bequemer, man könnte den Verlauf von Ein- Ausblendungen bei Bild und Ton bedeutend feiner einstellen. Das geht natürlich zu Lasten anderer Bildbereiche. Die oberen Bereiche für die Auswahl der Medien und die Bildvorschau könnte man dabei auch variabel einstellen.

d) Sicherung im Hintergrund verbessern.
Nachdem öfters mal der Fehler aufgetreten ist, dass das Programm abgestürzt ist, habe ich den automatischen Sicherungsintervall verkürzt. Das hat das Problem des Datenverlustes vermindert, aber gleichzeitig behindert es das flüssige Weiterarbeiten. Während das Programm im Hintergrund die Sicherung vornimmt, ist die Bedienung stark verzögert. So muss man bei jeder Aktion die man ausführt immer oben rechts schauen, ob nicht gerade eine Sicherung stattfindet.

e) Verzeichnis für Dateien und Medien
Zu Beginn der Verwendung des Editors habe ich öfters mal eine parallele Sicherung der laufenden Version erstellt. Oder aus Platzgründen die Medien oder der Film verschieben müssen, mit der Folge, dass danach die Medienübersicht leer war, oder die Datei nicht mehr gefunden wurden. Man sollte den Anwender informieren, dass er keine Änderung an der Verzeichnisstruktur machen sollte, sonst findet der Editor die Dateien nicht mehr. Ob das berücksichtigt werden könnte?

f) Hilfe zu den Einstellmöglichkeiten

Das Programm stellt recht viele Möglichkeiten zur Einstellung bereit. Besonders für Anfänger ist es sehr frustrierend, sich durch die Möglichkeiten zu quälen, bis endlich das Resultat dem entspricht, was angestrebt worden ist. Der Wunsch wäre, wichtige Hilfeinformationen automatisch sichtbar werden zu lassen, wenn man mit dem Cursor über eine Funktion fährt. Oder zB. bei der Erstellung der Filmausgabe mehr Informationen über die Einstellungen und Möglichkeiten mitzuteilen, die bei den verschiedenen Einstellungen möglich sind.

Viele Grüsse
raetus-stocker,
Beiträge: 142
Registriert seit: 15.10.2013
20.11.13 12:34:39
To: raetus-stocker

Hallo,

Vielen Dank für Ihre Kommentare und Verbesserungsvorschläge. Wit halten Ihre Nachricht für sehr nützlich.

Wir geben die Optionen, die Sie angefragt haben, zu unserer Entwicklungsgruppe, und möglicherweise werden sie in zukünftigen Versionen aufgenommen.

Noch einmal, danke für Ihre Mitarbeit. Ihre Meinung ist für uns sehr wichtig.

Falls Sie einige Information oder Hilfe brauchen, kontaktieren Sie uns bitte wieder.

Mit freundlichen Grüssen.
Beiträge: 1
Registriert seit: 04.08.2016
04.08.16 11:35:57
Es wäre auch hilfreich, wenn man Videos auch in gesamter Länge mit dem Editor aufnehmen und auf der Festplatte speichern könnte. Ich habe bisher festgestellt, dass nur wenige Sekunden im Cachespeicher abgespeichert werden. Man müsste also immer wieder abspeichern und unzählige Teile dann zusammenfügen, um einen vollständigen Film zu erhalten. Das würde auch untenstehendes Problem beseitigen.
Ich habe einige ältere Videos von DVD mit dem VLC Videoplayer auf Festplatte aufgezeichnet. Leider geht das nur mit dem Format mpg. Hinterher habe ich mehrmals versucht, diese Videos mit dem Konverter oder auch Editor in ein anderes Format umzuwandeln. Es hat nie geklappt. Entweder habe ich ein Bild ohne Ton oder einen Ton ohne Bild.
Ihr Support teilte mir mit, dass der AVS Video Editor/Converter sehrwohl in der Lage sei, mpg Dateien einzulesen und umzuwandeln. Mache ich etwas falsch oder liegt das Problem am VLC Player?
Administrator
Beiträge: 41
Registriert seit: 08.04.2016
04.08.16 13:31:27
To: Rudolf777


Hallo,

vielen Dank für Ihren Kommentar.

Ihre Anfrage wurde im Online-Unterstützungssystem beantwortet.

Mit freundlichen Grüßen
Online:
Registrierte Benutzer:  0  
Gäste:  42